Das Projekt

Wir freuen uns auf unser Mehrgenerationenhaus, in dem barrierefreies und umweltbewusstes Wohnen in der Stadt auf lange Sicht möglich ist. 

Familien, Paare ohne Kinder, Alleinstehende, Senioren und Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen planen gemeinsam und finden hier ihren Platz.

Wie alles kam…

In der Endersstraße in Leipzig Lindenau errichten wir ein Mehrgenerationenhaus. Im Januar 2018 hat die Baugruppe die erste Konzeptausschreibung der LWB und der Stadt Leipzig gewonnen.

Im Herbst 2018 konnten wir den Erbbaupachtvertrag mit der LWB unterschreiben, der das Grundstück gehört. Nach der Planungsphase bekamen wir Ende 2020 endlich die Baugenehmigung.

Mehr erfahren

Wer ist dabei – die Gruppe in Zahlen

Wir sind eine bunte Mischung aus Familien und Lebensgemeinschaften von momentan 45 Bewohner*Innen mit 9 Nationalitäten im Alter von 0 bis 80 Jahren. 17 davon: Kinder und Teenager.

So wollen wir wohnen

Das Haus soll für Bewohner aller Lebensalter attraktiv sein: Für junge Familien, Familien in der mittleren Lebensphase und ältere Menschen auch mit gesundheitlichen Einschränkungen bis hin zur Pflege zu Hause. Wir wollen 18 Wohnungen in verschiedensten Zuschnitten errichten. Neben klassischen Familien- und Etagenwohnungen gibt es das Cluster. In dieser besonderen Form des gemeinschaftlichen Wohnens gruppiert sich privater Wohnraum als Rückzugsort um großzügige Gemeinschaftsflächen.

Bezahlbar

Neben den selbst genutzten Wohnungen wird es in unserem Haus auch Mietwohnungen geben, die die Baugruppe finanziert, zum Teil als mietgebundener Wohnraum.

Gemeinschaftlich

Wir nutzen gemeinsam Räume im gesamten Haus: Werkstatt, Gruppenraum, Gästewohnung, Büro und Garten.

Mit Nachbarn und Gästen

Als gemeinschaftlich finanzierter Raum entsteht ein Gruppenraum im Erdgeschoss. Der soll offen sein für Begegnungen mit der Nachbarschaft – durch Kurse oder Veranstaltungen. Wir freuen uns auf Gäste in einem lebendigen Haus.

Ökologisch

Das Gebäude wird energieeffizient gemäß dem KfW 55-Standard errichtet. Zum Einsatz kommen umweltfreundliche Baumaterialien.  Heizen werden wir mit regenerativen Energien. Wir setzen auf Erdwärme und Photovoltaik. Bei der Haustechnik kommen energie- und wassersparenden Systeme zum Einsatz. 

Dachflächen und Teile der Fassade werden begrünt. Wir möchten einen naturnahen Nutzgarten mit Regenrückhaltesystem und Kompostierung anlegen, freuen uns darauf, Bienen zu halten und hoffen, dass möglichst viele Tiere wieder einziehen.

Wir lieben Fahrräder und wollen uns möglichst umweltfreundlich fortbewegen. Der Keller wird nur für die Radnutzung geplant. Es gibt keine Tiefgarage. Wir planen sehr wenige Auto-Stellplätze – Carsharing und der nahe ÖPNV machen es möglich.

Die Architekten

Die Planung und den Bau betreut das Büro raum leipzig architekten.

www.raumleipzig.de

Habt Ihr auch Lust auf gemeinschaftliches Bauen und Wohnen?

Wir freuen uns, dass [A]Enders Wohnen Teil einer wachsenden gesellschaftlichen Bewegung für kooperative Wohnprojekte ist. Bei der LEIPZIGER FREIHEIT, die auch uns beraten hat, könnt Ihr Mitstreiter und Projekte finden.

LEIPZIGER FREIHEIT – Projektbörse

Es läuft auch gerade wieder ein Ausschreibungsverfahren für sechs Grundstücke zur Erbpacht für Baugruppen. Bis Ende Mai 2021 können noch Konzepte eingereicht werden. 

LEIPZIGER FREIHEIT – Ausschreibungen